Bürgerbeteiligung im Elsass: „Man muss über eine neue Beziehung zur Macht nachdenken“


Locator map of Kanton Kingersheim

DLF: Mit ausgelosten Teilnehmern arbeiten die Bürger im elsässischen Kingersheim die Vorlagen für den Stadtrat aus. „Wichtig ist dabei, dass wir als gewählte Vertreter uns nicht anmaßen, alles allein vorab zu entscheiden“, sagt Bürgermeister Joseph Spiegel über dieses Pilotprojekt der Partizipation. Continue reading „Bürgerbeteiligung im Elsass: „Man muss über eine neue Beziehung zur Macht nachdenken““

EINE LETZTE BRIOCHE IN DEN BERGEN SÜDOSTMEXIKOS


(Ein Beitrag der am Ende der CompARTE PER LA VITA E LA LIBERTÀ 2018 im Caracol di Morelia, Torbellino de nuestras palabras, in den Bergen Südostmexikos gelesen wurde.)


L’ULTIMA BRIOCHE
NELLE MONTAGNE DEL SUDEST MESSICANO

079eacdf-97f7-4c8d-933d-680eedaf864d

LA ÚLTIMA MANTECADA EN LAS MONTAÑAS DEL SURESTE MEXICANO

The Last Honeybun in the Mountains of Southeastern Mexico

Vielleicht hat sich die Tragödie durch eine Reihe von Zufallsereignissen entwickelt, ohne dass ein Zusammenhang zwischen ihnen erkennbar war.

Aber  vielleicht war der Zufall nur ein unglücklicher Umstand, als ob das Schicksal die Gerüchte über ihre Existenz genährt hätte, indem es Teile eines Puzzles auf die zerbrochenen Köpfe von Menschen und auf Maschinen warf. Continue reading „EINE LETZTE BRIOCHE IN DEN BERGEN SÜDOSTMEXIKOS“

Wu Ming: Früher kämpften afrikanische Partisan*innen in Macerata


Das Bataillon Mario
Das Bataillon Mario
                                                                                                                Quelle: www.wumingfoundation.com


Am 3. Februar schoss ein italienischer Faschist und erfolgloser Lega-Kandidat in der Stadt Macerata aus dem Auto auf Afrikaner*innen und verletzte dabei sechs Menschen. Unmittelbarer Anlass für die Tat war wohl die Diskussion um den Tod einer jungen Italienerin. Es ist noch unklar, ob sie an einer Überdosis Heroin starb oder ermordet wurde, Hauptverdächtiger ist ein junger Nigierianer. Kurz nach dem Anschlag wurde der Schütze festgenommen, als er in eine italienische Flagge gehüllt vor einem Gefallenendenkmal stand und den römischen Gruß zeigte. Er gestand die Schüsse.

zum Artikel 

Klassenkampf, murmelte das Gespenst


eine Miniserie in zwei Teilen/1

Übersetzung des Beitrags von Mauro Vanetti

"Wir alle haben eine Freundin, einen Genossen,  Verwandte, Nachbarn, Kollegin, die noch vor ein paar Jahren eindeutig links waren, seit einiger Zeit aber die Manie haben, zwielichtige Blogs zu lesen, Facebookseiten zu folgen, die perplex machen, und nurmehr ausgemachten Unsinn verzapfen, den sie als wichtigen Beitrag gegen den Strom ausgeben, der aber an Salvini erinnert, jedoch als scheinbar "kommunistische" Version ....".

Artikel als .pdf: Continue reading „Klassenkampf, murmelte das Gespenst“

„Radio Alice ist zweifelsohne auch der Name einer Pizzeria“: das Kapital & 19siebenundsiebzig


Autor: Wolf Bukowski

Das Jahr 1968 ist derzeit besonders in akademischen wie medialen Munden oder wie Pasolini sagen würde, gehören die sich damit befassenden Beiträge nebst Autoren mit pikanter Soße gegessen. Traduzione veröffentlicht hier ein Beitrag zu einem weniger runden Datum, dessen revolutionäre Tradition angeblich in der markt-gerechten Verwertung weiterlebt. Der aus dem Italienischen übersetzte Artikel ist ein lesenswertes Lehrstück der integrativen Leistung kapitalistischer Eselei (und ihrer „linken“ Protagonisten), die Gold kacken kann.

 Teil I

Continue reading „„Radio Alice ist zweifelsohne auch der Name einer Pizzeria“: das Kapital & 19siebenundsiebzig“

Nationalversammlung der Riders: neue Kampf- und Organisationsformen



von Paolo Scanga, 18 aprile 2018

bei DINAMOPRESS: unabhängiges Informationsprojekt, das am 11. November 2012 aus der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen sozialen Räumen in Rom, professionellen Journalisten, Universitätsforschern, Videoproduzenten und Aktivisten entstanden ist.

übersetzt von Roberto Greco


Foodora, Deliveroo, Glovo und JustEat. Das sind die Lebensmittelketten, die von mehr als hundertfünfzig Arbeitern bei der Nationalversammlung der Riders vertreten wurden. Aus Bologna, Mailand, Turin und vielen anderen Städten haben die Fahrer, wie auch viele Unterstützer, auf den Aufruf des Kollektivs Riders Union Bologna reagiert. Außerdem waren Vertreter des Collectif des livreurs autonomes de Paris (CLAP) und des Collectif des coursier-e-s aus Belgien anwesend. Ein Baustein, der darstellt, wie zentral der kontinentale Raum ist, um zu versuchen, eine organisatorische und fordernde Plattform zu diesen Ketten der multinationalen Ausbeutung aufzubauen. Continue reading „Nationalversammlung der Riders: neue Kampf- und Organisationsformen“

Start der Kampagne „SiAmo Afrin“


Nasce la campagna

 

24. April: Pressekonferenz in der "Stadt der anderen Ökonomie"

 

 

 


Die humanitäre Hilfsaktion „SiAmoAfrin“ startet, um der vom Krieg betroffenen kurdischen, arabischen, jazidischen und assyrischen Bevölkerung in Rojava zu helfen. Die Organisatoren stellen das Projekt am Dienstag, den 24. April, um 9.30 Uhr, in der  Città dell’altra economia, dem Konferenzsaal (Largo Dino Frisulo, Rom), vor.


Continue reading „Start der Kampagne „SiAmo Afrin““