Kategorie: Wu Ming

Klassenkampf, murmelte das Gespenst


eine Miniserie in zwei Teilen/1

Übersetzung des Beitrags von Mauro Vanetti

"Wir alle haben eine Freundin, einen Genossen,  Verwandte, Nachbarn, Kollegin, die noch vor ein paar Jahren eindeutig links waren, seit einiger Zeit aber die Manie haben, zwielichtige Blogs zu lesen, Facebookseiten zu folgen, die perplex machen, und nurmehr ausgemachten Unsinn verzapfen, den sie als wichtigen Beitrag gegen den Strom ausgeben, der aber an Salvini erinnert, jedoch als scheinbar "kommunistische" Version ....". Continue reading „Klassenkampf, murmelte das Gespenst“

„Radio Alice ist zweifelsohne auch der Name einer Pizzeria“: das Kapital & 19siebenundsiebzig


Autor: Wolf Bukowski

Das Jahr 1968 ist derzeit besonders in akademischen wie medialen Munden oder wie Pasolini sagen würde, gehören die sich damit befassenden Beiträge nebst Autoren mit pikanter Soße gegessen. Traduzione veröffentlicht hier ein Beitrag zu einem weniger runden Datum, dessen revolutionäre Tradition angeblich in der markt-gerechten Verwertung weiterlebt. Der aus dem Italienischen übersetzte Artikel ist ein lesenswertes Lehrstück der integrativen Leistung kapitalistischer Eselei (und ihrer „linken“ Protagonisten), die Gold kacken kann.

 Teil I

Continue reading „„Radio Alice ist zweifelsohne auch der Name einer Pizzeria“: das Kapital & 19siebenundsiebzig“

Der „Nazi-Wüstenfuchs“ in den Valcellina-Bergen


Quelle der Übersetzung: „Il senso del PD per il camerata Rommel“, da Nicoletta Bourbaki·Mercoledì 4 ottobre 2017

rommel_trail
Das Werbebanner des Rennens: Beachten Sie das FVG Region Logo unter den Sponsoren „.

Der Werbe-Claim der Initiative wird inspiriert durch die Anwesenheit des jungen Erwin Rommel, dem späteren Nazi-Kommandanten, auf den Rennplätzen während des Ersten Weltkriegs. Es wird ein triviales Laufrennen gegeben, das sich ganz einfach an dem hundertjährigen Jubiläum eines historischen Ereignisses orientiert, um die Schönheiten „eines der höchsten Wildnisgebiete Europas“ zu bewerben.

Continue reading „Der „Nazi-Wüstenfuchs“ in den Valcellina-Bergen“

Die PD von Friaul-Julisch Venetien und die historische Märchenstunde zu Rommel: ein Kurzschluss


Quelle: Wu Ming 4.10.2017 deutsche Übersetzung FHecker

Enges Verh‰ltnis
Paris, Juni 1940. Rommel, Kommandant der Frankreichinvasion, begrüßt Hitler bei dessen Besuch. Nicoletta Bourbaki setzt in der Reihe Mythologien den Akzent auf den Buchstaben, und konfrontiert ihn mit historischen Wahrheiten. Klicken Sie auf das Foto, um den Artikel zu lesen

// // Ein Bergrennen, das einer der Säulen des Dritten Reiches gewidmet ist, dies mit Unterstützung regionaler Organisationen in Friaul-Julisch Venetien und einem regionalen Beitrag von fast zehntausend Euro.

Friaul-Julisch Venetien: Region unter der Führung der PD, regiert von Debora Serracchiani.

Erwin Rommel: historisch herzzerreißender Charakter, verantwortlich für Massaker und Deportationen, aber mit Büffelschüssen „gesäubert“ und von einem Hauch falscher Mythen umgeben. Mythen, die von Historikern mehrmals demontiert wurden, aber in der Popkultur überlebten.

Auf die berechtigte Ratlosigkeit der Wahl reagieren die Gipfel der friaulisch-julischen PD pikiert und rufen falsche Historiker und konzeptuelle Geschichtsschreiber zu Hilfe.

Hundert Jahre nach Kobarid, ein Kurzschluss zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Hundert Jahre im Nordosten: Ignoranz, Revisionismus, Circlebotry und im Hintergrund die Austronostalgie, die in diesen Gebieten präsent ist.

Es ist eine paradigmatische Geschichte. Nicoletta Bourbaki erzählt sie Dir auf ihrer  Facebook-Seite.

Übersetzung hier

Interview mit Wu Ming: „Grillo wächst auf den Trümmern der Bewegungen“


1/03/2013 15:08 | POLITICAITALIA | Fonte: wumngfoundation| Autore: wuming

Intervista a Wu Ming: «Grillo cresce sulle macerie dei movimenti»

Eine vertikale Baumstruktur, entwickelt aus unseren Niederlagen

[Dieses Interview geführt von Robert Ciccarelli, dem wir dafür danken, erschien am 01.03.2013 auf einer ganzen Seite von Il Manifesto]

Klarer und direkter als hier, gelingt es uns nicht zu sein. Das Interview ist die Synthese all dessen, was wir über die Bewegung M5S (Movimento 5 Stelle/Bewegung der 5 Sterne) und ihrer Beziehung zur Krise/Abwesenheit der Bewegungen, denken.

Continue reading „Interview mit Wu Ming: „Grillo wächst auf den Trümmern der Bewegungen““

Trommeln in Genua


von  Wu Ming 1 – Romanauszug –

Erster Mann: Sicher schlagen sie die Trommeln.
Zweiter Mann: Teufel auch! Und das in unserem Stadtteil!
nach B.B. Trommeln in der Nacht

Piazza Alimonda: 20. Juli 2001 Es spielte sich damals auf der Piazza Alimonda ab, und es war damals, dass ich die Maschine wahrnahm. Piazza Alimonda: Omphalos und letzter Vorposten, Treffpunkt der Lebenden und Toten. Es ist ein Ort, den ich immer und immer wieder als Pilger aufsuchen muss. Denn das Schicksal von Carlo Giuliani könnte auch das meine sein und das von allen, die dort gewesen sind. Carlo Giuliani war, bevor er von einem Carabiniere erschossen wurde, einer von uns oder präziser ich,  dem   im Augenblick der unendlich vielen Möglichkeiten das gleiche hätte passieren können.

Continue reading „Trommeln in Genua“