Kategorie: Mittelmeer

Message der Gewerkschaften auf dem Weltsozialforum

 

Im Salon des Hotels Majestic, im Zentrum von Tunis, trafen sich am vergangenen Montag diejenigen Gewerkschaften, die am Weltsozialforum teilnehmen. Die tunesische Gewerkschaft UGTT gab sich als Hausherr und sie unterstrich die Bedeutung des Forums, das zwei Jahre nach der arabischen Revolution  und im vollen Prozess eines politischen wie sozialen Wechsels, dessen Ausgang ungewiss bleibt, stattfindet. Continue reading „Message der Gewerkschaften auf dem Weltsozialforum“

Dem Weltsozialforum 2013 in Tunesien entgegen

images

Quelle. CGIL (Confederazione Generale Italiana del lavoro)

Die Aktivisten des Sozialforums haben sich in Monastir getroffen. Die von den Phöniziern gegründete Stadt bildet das Eingangstor zur Sahelzone. Sie liegt im Herzen des Mittelmeerraums, drei Autostunden von der tunesischen Hauptstadt entfernt. In Monastir liegt auch die Grabstätte von Ḥabīb Būrgība, der als Vater des unabhängigen Tunesien verehrt wird. Hier wurden die Vorbereitungen für das nächste Weltsozialforum (FSM/WSF)) getroffen, das im kommenden März, sofern es die politische Wetterlage erlaubt, in Tunesien stattfinden wird.

Continue reading „Dem Weltsozialforum 2013 in Tunesien entgegen“

NATO und Frankreich ließen 61 Migranten im Mittelmeer sterben.

Die britische Tageszeitung The Guardian richtet heftige Vorwürfe an die Adresse der NATO und Europa. Jack Shenker, Korrespondent der Zeitung auf der Insel Lampedusa, ermittelte, dass Dutzende Migranten an Hunger und Durst im Meer sterben mussten, weil Einheiten der NATO das S.O.S ihres Bootes ignorierten.

Continue reading „NATO und Frankreich ließen 61 Migranten im Mittelmeer sterben.“

Ein Beitrag zum Widerstand

Eugenio Bennato wurde am 5. Februar in Modena der Chiarini Preis verliehen. Der Preis erinnert an den Journalisten Stefano Chiarini, der für die kommunistische Tageszeitung Il Manifesto schrieb und vor vier Jahren verstorben ist. Er war Mitbegründer des Komitees “Sabra und Shatila nicht vergessen”, ausgezeichneter Kenner der Mittelmeerländer und der palästinensischen Frage. Der Preis wird in seinem Andenken an Personen verliehen, die sich in ihrer Arbeit zum Thema Mittlerer Orient engagiert verdient gemacht haben.

Continue reading „Ein Beitrag zum Widerstand“