Kategorie: Mexiko

Oben die Mauern, unten die Risse (Teil I)

… ein zapatistischer Beitrag aus den südöstlichen Bergen Mexikos.

galeano-600x431-37743_210x210
Subcomandante Insurgente Galeano

publiziert am 11. April 2017
durch SupMoisés und SupGaleano

Februar 2017

Die Mühsale unseres Weges

Für uns, die zapatistischen Stammvölker besteht die Mühsal des Krieges seit Jahrhunderten. Der erreichte unsere Länder mit der Lüge der Zivilisation und der dominanten Religion. Damals sorgten Schwert und Kreuz dafür, dass unsere Leute verbluteten. Continue reading „Oben die Mauern, unten die Risse (Teil I)“

Was folgt? II. Das Dringende und das Wichtige.

Als vor 23 Jahren der Feminismus von uns verlangte, dass wir die Befreiung der Frauen anordnen müssen, sagten wir, dass man das nicht anordnen kann, sondern das von den Compañeras selbst kommt. Die Freiheit wird nicht angeordnet, sie wird erobert. Was die Compañeras zwei Jahrzehnte später erreicht haben, würde die beschämen, die sich seinerzeit als die Avantgarde des Feminismus bezeichneten.

Quelle: Was folgt? II. Das Dringende und das Wichtige.

Tausende “Passamontagna” in San Cristóbal

San Cristóbal

Quelle: www.carta.org

Original: [La Jornada, domenica 8 maggio 2011,]

geschrieben von: Gloria Muñoz Ramírez

Übersetzung: Günter Melle

 

San Cristóbal de las Casas, Chiapas, 7. Mai 2011

Nach vorsichtigen Schätzungen haben heute mehr als 15000 “Stützpunkte” der nationalen Befreiungsarmee  Zapatisten [Ezln] die Straßen dieser Stadt überschwemmt.

Continue reading „Tausende “Passamontagna” in San Cristóbal“

Die Demokratie – eine Fälschung

foule_NB-13225Autor: Hermann Bellinghausen     Quelle: carta.org

In diesen Tagen verbreitet sich die Gewissheit der Tatsache, dass wir, gleich in welchem Land –ob erster oder dritter Klasse, seit erheblicher Zeit mit einem falschen Konzept leben. Es ist das hypokrite und betrügerische Konzept der Demokratie, das noch den deliziösen Zusatz westlich trägt.

Continue reading „Die Demokratie – eine Fälschung“

Samuel Ruiz ist tot

Samuel_Ruiz

Mit 86 Jahren ist der emeritierte Bischof von Chiapas Samuel Ruiz gestorben. Er führte ein Leben an der Seite der indigenen Völker und ihrer Kämpfe. Er war Mediator in der Conai (Comisión nacional de intermediación) zwischen Zapatisten und der mexikanischen Regierung. Er blieb seinen Bemühungen, sich für die Rechte und die Würde der indigenen Völker einzusetzen, immer treu, auch wenn er – nicht zufällig – aus Chiapas versetzt wurde. Er wird in der Cattedrale von San Cristobal bestattet werden. Nachfolgend die Übersetzung eines Interviews, das er 2004 Mario Calabria gab und das in der italienischen Zeitschrift Carta mit dem Titel “Das Evangelium der Maya” publiziert wurde.

Continue reading „Samuel Ruiz ist tot“