Kategorie: Krieg

Start der Kampagne „SiAmo Afrin“


Nasce la campagna

 

24. April: Pressekonferenz in der "Stadt der anderen Ökonomie"

 

 

 


Die humanitäre Hilfsaktion „SiAmoAfrin“ startet, um der vom Krieg betroffenen kurdischen, arabischen, jazidischen und assyrischen Bevölkerung in Rojava zu helfen. Die Organisatoren stellen das Projekt am Dienstag, den 24. April, um 9.30 Uhr, in der  Città dell’altra economia, dem Konferenzsaal (Largo Dino Frisulo, Rom), vor.


Continue reading „Start der Kampagne „SiAmo Afrin““

# 035: Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts im Mistloch der Gnade. (Johann Heinrich Pestalozzi)


Autor: M.A. Karjalainen

Diese Zitat habe ich Georg Schramm zu verdanken. Der großartige deutsche Kabarettist hat auf einer Tagung der GLS-Bank eine Rede zum Thema „Der Krieg Reich gegen Arm“ gehalten und eben jene Worte des Pädagogen Pestalozzi wiedergegeben.

weiterlesen

Die PD von Friaul-Julisch Venetien und die historische Märchenstunde zu Rommel: ein Kurzschluss


Quelle: Wu Ming 4.10.2017 deutsche Übersetzung FHecker

Enges Verh‰ltnis
Paris, Juni 1940. Rommel, Kommandant der Frankreichinvasion, begrüßt Hitler bei dessen Besuch. Nicoletta Bourbaki setzt in der Reihe Mythologien den Akzent auf den Buchstaben, und konfrontiert ihn mit historischen Wahrheiten. Klicken Sie auf das Foto, um den Artikel zu lesen

// // Ein Bergrennen, das einer der Säulen des Dritten Reiches gewidmet ist, dies mit Unterstützung regionaler Organisationen in Friaul-Julisch Venetien und einem regionalen Beitrag von fast zehntausend Euro.

Friaul-Julisch Venetien: Region unter der Führung der PD, regiert von Debora Serracchiani.

Erwin Rommel: historisch herzzerreißender Charakter, verantwortlich für Massaker und Deportationen, aber mit Büffelschüssen „gesäubert“ und von einem Hauch falscher Mythen umgeben. Mythen, die von Historikern mehrmals demontiert wurden, aber in der Popkultur überlebten.

Auf die berechtigte Ratlosigkeit der Wahl reagieren die Gipfel der friaulisch-julischen PD pikiert und rufen falsche Historiker und konzeptuelle Geschichtsschreiber zu Hilfe.

Hundert Jahre nach Kobarid, ein Kurzschluss zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Hundert Jahre im Nordosten: Ignoranz, Revisionismus, Circlebotry und im Hintergrund die Austronostalgie, die in diesen Gebieten präsent ist.

Es ist eine paradigmatische Geschichte. Nicoletta Bourbaki erzählt sie Dir auf ihrer  Facebook-Seite.

Übersetzung hier

Im Chaos leben und eine neue Welt schaffen


Autor:                     

Original:        la-jornada-trans

Raúl Zibechi, scrittore e giornalista uruguayano dalla parte delle società in movimento è redattore del settimanale Brecha. I suoi articoli vengono pubblicati con puntualità in molti paesi del mondo, a cominciare dal Messico, dove Zibechi scrive regolarmente per la Jornada. In Italia ha collaborato per oltre dieci anni con Carta e ha pubblicato diversi libri: Il paradosso zapatista. La guerriglia antimilitarista nel Chiapas, Eleuthera; Genealogia della rivolta. Argentina. La società in movimento, Luca Sossella Editore; Disperdere il potere. Le comunità aymara oltre lo Stato boliviano, Carta. Territori in resistenza. Periferia urbana in America latina, Nova Delphi. Il suo ultimo libro, Descolonizar. Il pensamiento critico y las practicas emancipatorias, sta per uscire in Colombia per le edizioni desde abajo. Molti altri articoli inviati da Zibechi a Comune-info sono qui.

http://www.arcoiris.tv/scheda.php?l=1&st=es&lid=136

comune-info.net
Quelle: http://comune-info.net/2015/02/caos-sistemico-transizioni-in-corso/

Die Geopolitik hilft uns die Welt, in der wir leben, zu verstehen. Vor allem gilt dies für turbulente Zeiten wie  die derzeitigen. Ihr prinzipieller Charakter besteht in einer fortwährenden Folge von Veränderungen und permanenten Schwankungen. Doch die Geopolitik hat ihre Grenzen, wenn es darum geht, die Aktivitäten anti-systemischer Bewegungen anzusprechen. Die Geopolitik bietet uns eine Lesart des Szenarios an, in der sie agieren. Sie kann jedoch nicht die zentrale Deutung der emanzipativen Kämpfe liefern.

 

Continue reading „Im Chaos leben und eine neue Welt schaffen“

Oben die Mauern, unten die Risse (Teil I)


… ein zapatistischer Beitrag aus den südöstlichen Bergen Mexikos.

galeano-600x431-37743_210x210
Subcomandante Insurgente Galeano

publiziert am 11. April 2017
durch SupMoisés und SupGaleano

Februar 2017

Die Mühsale unseres Weges

Für uns, die zapatistischen Stammvölker besteht die Mühsal des Krieges seit Jahrhunderten. Der erreichte unsere Länder mit der Lüge der Zivilisation und der dominanten Religion. Damals sorgten Schwert und Kreuz dafür, dass unsere Leute verbluteten. Continue reading „Oben die Mauern, unten die Risse (Teil I)“

I recenti attentati terroristici e i cambiamenti di alleanze e di rapporti di forza in Medio Oriente


turchia-attentato-340321_210x210

di Domenico Moro*

 Gli attentati terroristici di Capodanno a Istambul, dove sono state uccise trentanove persone, e del 19 dicembre a Ankara, dove è stato ucciso l’ambasciatore russo Andrey Karlov, e a Berlino, dove sono state uccise dodici persone, per quanto possano essere diversi, hanno qualcosa che li lega. Il collegamento è rappresentato da quanto è accaduto in Siria. Qui, la caduta di Aleppo non ha rappresentato soltanto la caduta della principale città siriana nelle mani del fronte jihadista che combatte il presidente siriano Assad. Più in generale, rappresenta la sconfitta delle forze jihadiste in Siria, che ora si vendicano nei confronti di chi li aveva appoggiati, cercando di utilizzarli ai propri fini, per poi abbandonarli. Non si tratta di una novità assoluta. L’ex agente dei servizi segreti militari italiani, Nino Arconte, ha rivelato, come ho riportato nel mio libro “La terza guerra mondiale e il fondamentalismo islamico”, che alla radice dell’odio contro gli Usa e l’Europa fu il “tradimento” dei governi occidentali, che avevano utilizzato i fondamentalisti islamici contro i governi laici del Medio-Oriente negli anni ’80. Continue reading „I recenti attentati terroristici e i cambiamenti di alleanze e di rapporti di forza in Medio Oriente“

Berlin in July 1945


An Unbelievable Color Film of Berlin, July 1945

Great history for the kids to view, and to refresh the memories of the older group.

I was stationed at RAF Gatow in the British Zone in 1953 before the Wall was built.

They were just beginning to clean up the destruction caused, in 1945, by aerial bombing and mostly Russian tanks. Continue reading „Berlin in July 1945“

DGB u. VVN-BDA Veranstaltung zum Antikriegstag


Im Rahmen der bundesweiten Antikriegstagsveranstaltungen 2014 laden der DGB-Kreisverband Ortenau und die VVN-BdA Ortenau zu einer öffentlichen Vortrags-und Diskussionsveranstaltung ein.

Thema
Kampfdrohnen – Morddrohnen.
Neue Rüstung für die Bundeswehr?
Über die Lüge vom chirurgischen Eingriff.

Referent: Jürgen Rose, Oberstleutnant a.D ( Darmstädter Signal e.V.)

Ort: Kasino – Restaurant, Okenstraße 25a (nähe Bahnhof) 77652 Offenburg
Datum & Uhrzeit: Freitag, 26.September 2014
Beginn: 19:30 Uhr Continue reading „DGB u. VVN-BDA Veranstaltung zum Antikriegstag“

Offener Brief ehemaliger US-Geheimdienstler


Alarmiert durch die antirussische Hysterie, von der das offizielle Washington erfaßt ist, veröffentlichten ehemalige US-Geheimdienstler am 31. August, mit Blick auf den am heutigen Donnerstag beginnenden NATO-Gipfel in Wales, einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel.  … zur Jungen Welt weiterlesen