Kategorie: Gilet Jaune

Gilets Jaunes: Manifest der 40 Forderungen



logoinfoaut

Original: 

Cosa vogliono i gilets jaunes: il manifesto in 40 punti della rivolta francese


Nach Macrons gestrigem (4.11.2018) Einschwenken auf die Basisforderung der Gilets Jaunes, die Erhöhung der Kraftstoffpreise zurückzunehmen, kann man gespannt sein, ob die Bewegung weiterzieht oder innehält. Der in drei Wochen Kampferfahrung mittlerweile entwickelte Foderungskatalog, der im Netz zirkuliert, lässt eher vermuten, dass auch weiterhin mit ihren Aktionen zu rechnen ist. 

Die Statik sozialer Bewegung ist eben ständigen Veränderungen ausgesetzt. Mittlerweile zirkuliert breit im Netz ein Manifest an Forderungen der Gilets Jaunes. Es ist schwer einzuschätzen, welchen Einfluss sie hatten und vielleicht noch haben werden. Sie sind jedoch ein Dokument der Lernfähigkeit sozialer Bewegung aber auch ihrer Defizite. 

weiterlesen

Wenn wir unsere Lage verändern wollen, müssen wir auf der Straße kämpfen/Interview mit dem Comité pour Adama


Comité Adama/Gilets jaunes : « Si nous voulons changer notre destin, nous devons lutter dans la rue »

„Se vogliamo davvero cambiare il nostro destino, dobbiamo lottare nelle strade.“ Intervista al Comitè pour Adama

 

Youcef Brakni ist einer der Sprecher des Adama-Comité. Er hat vorgeschlagen, am 1. Dezember 2018 die Aktionen der Gilets Jaunes Bewegung in Paris zu unterstützen. Dazu gibt es unterschiedliche Positionen. Dazu gibt es unterschiedliche Positionen.

Mizane.info schildert in diesem Interviev die des Comité Adama.

 

Um das Bild, der Mainstream Medien, gerade auch des Staatssenders Deutschlandfunk, zu korrigieren, der die Gilets Jaunes immer häufiger der Klischee – Kategorie „rechte und linksextreme Populisten“ zuordnet. 

weiterlesen

Les Gilets Jaunes en marche


30.11.2018

Dritter Samstag in Folge, an dem die Gilets Jaunes mobilisierten. Die Bewegung ging aus einem Protest gegen die Verteuerung der Kraftstoffe hervor und entwickelte ich zu einer allgemeinen Erhebung gegen schlechtes Leben und für den Rücktritt des Präsidenten Macron.

Bericht siehe hier

Chronik einer Blockade des Mont Blanc Tunnels, am 24. November 2018


„Les Gilets jaunes, heißt für mich, dass da auf einmal, auf die geschaut wird, die unten stehen!“

Samstag, 24. November 2018. Noch mitten am Morgen. Zum ersten Mal sehen wir die „Gilets Jaunes“. Sie stehen am Anfang des Viadukts, das in Richtung Chamonix zum Mont Blanc Tunnel hinaufschlängelt. Wir haben das Gilet in den Rucksack gepackt und wollen erfahren, was die Träger der Bewegung uns zu sagen haben. Die ist im Begriff, die französischen Institutionen aus dem Gleichgewicht zu werfen und die These zu verwerfen, dass die Kluft zwischen Eliten und Bevölkerung durch Macron überbrückt werden könnte. 

Wir haben deshalb diese kleine Reportage verfasst, in der wir versuchen  Dutzende Interviews, die wir an der Sperre gemacht haben zusammen zu fassen, nebst unserer Eindrücke und Gedanken zur Bewegung.

weiterlesen