Kategorie: Faschismus

Italien: Casa Pound – Faschismus für das 3. Jahrtausend?

Quelle: https://www.bpb.de    Autor:  Jan-Christoph Kitzler

Eine massenkompatible Bewegung haben die Neofaschisten von Casa Pound in Italien geschaffen. Von ihrer Zentrale in Rom aus, wollen sie das Erbe Mussolinis ins „dritte Jahrtausend“ führen.

 

Casa pound
Mitglieder der rechtsextremen Casa Pound bei einer Demonstration in Rom.

Deutsche Neonazis und Vertreter der so genannten Neuen Rechten blicken mit Neid in Richtung Italien. Immer wieder pilgern Delegationen nach Rom zur Zentrale der rechtsextremen Bewegung Casa Pound und veröffentlichen anschließend ihre begeisterten Berichte, die man auch im Internet nachlesen kann. Casa Pound hat offensichtlich etwas geschaffen, wovon deutsche Rechtsextreme noch träumen: eine Bewegung, die mit ihren Botschaften und Aktionen massenkompatibel geworden ist, die oszillierend zwischen Popkultur und rechter Subkultur und unter dem Schlagwort Nonkonformismus vor allem junge Menschen erreicht.


Continue reading „Italien: Casa Pound – Faschismus für das 3. Jahrtausend?“

Der „Nazi-Wüstenfuchs“ in den Valcellina-Bergen

Quelle der Übersetzung: „Il senso del PD per il camerata Rommel“, da Nicoletta Bourbaki·Mercoledì 4 ottobre 2017

rommel_trail
Das Werbebanner des Rennens: Beachten Sie das FVG Region Logo unter den Sponsoren „.

Der Werbe-Claim der Initiative wird inspiriert durch die Anwesenheit des jungen Erwin Rommel, dem späteren Nazi-Kommandanten, auf den Rennplätzen während des Ersten Weltkriegs. Es wird ein triviales Laufrennen gegeben, das sich ganz einfach an dem hundertjährigen Jubiläum eines historischen Ereignisses orientiert, um die Schönheiten „eines der höchsten Wildnisgebiete Europas“ zu bewerben.

Continue reading „Der „Nazi-Wüstenfuchs“ in den Valcellina-Bergen“

Die PD von Friaul-Julisch Venetien und die historische Märchenstunde zu Rommel: ein Kurzschluss

Quelle: Wu Ming 4.10.2017 deutsche Übersetzung FHecker

Enges Verh‰ltnis
Paris, Juni 1940. Rommel, Kommandant der Frankreichinvasion, begrüßt Hitler bei dessen Besuch. Nicoletta Bourbaki setzt in der Reihe Mythologien den Akzent auf den Buchstaben, und konfrontiert ihn mit historischen Wahrheiten. Klicken Sie auf das Foto, um den Artikel zu lesen

// // Ein Bergrennen, das einer der Säulen des Dritten Reiches gewidmet ist, dies mit Unterstützung regionaler Organisationen in Friaul-Julisch Venetien und einem regionalen Beitrag von fast zehntausend Euro.

Friaul-Julisch Venetien: Region unter der Führung der PD, regiert von Debora Serracchiani.

Erwin Rommel: historisch herzzerreißender Charakter, verantwortlich für Massaker und Deportationen, aber mit Büffelschüssen „gesäubert“ und von einem Hauch falscher Mythen umgeben. Mythen, die von Historikern mehrmals demontiert wurden, aber in der Popkultur überlebten.

Auf die berechtigte Ratlosigkeit der Wahl reagieren die Gipfel der friaulisch-julischen PD pikiert und rufen falsche Historiker und konzeptuelle Geschichtsschreiber zu Hilfe.

Hundert Jahre nach Kobarid, ein Kurzschluss zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Hundert Jahre im Nordosten: Ignoranz, Revisionismus, Circlebotry und im Hintergrund die Austronostalgie, die in diesen Gebieten präsent ist.

Es ist eine paradigmatische Geschichte. Nicoletta Bourbaki erzählt sie Dir auf ihrer  Facebook-Seite.

Übersetzung hier

BOTSCHAFT AN DIE VÖLKER DER WELT FÜR DEN FRIEDEN, DIE SOUVERÄNITÄT UND DIE DEMOKRATIE IN VENEZUELA

Wir, die Bürger der Welt, Arbeiter, Mitglieder der sozialen Bewegungen, Bürgerrechtsbewegungen, politische Parteien, Akademiker, Intellektuelle und Initiatoren, verurteilen vor der Menschheit die internationale Verschwörung der Regierung Trump gegen das Volk, die Regierung und die legitimen Behörden der Bolivarischen Republik Venezuela.

BOTSCHAFT AN DIE VÖLKER DER WELT

Schriftsteller Peter Schneider „Es läuft auf die Abschaffung der Demokratie hinaus“

Die deutsch-türkischen Beziehungen befinden sich auf einem Tiefpunkt, seit der türkische Präsident Deutschland „Nazi-Methoden“ unterstellt hat. Nach dem Putsch lief die Abschaffung der Demokratie an, die jetzt im Referendum ihre Vollendung findet, so die deutlichen Worte des Schriftstellers und PEN-Mitglieds Peter Schneider.

Peter Schneider im Gespräch mit Karin Fischer

Berlin in July 1945

An Unbelievable Color Film of Berlin, July 1945

Great history for the kids to view, and to refresh the memories of the older group.

I was stationed at RAF Gatow in the British Zone in 1953 before the Wall was built.

They were just beginning to clean up the destruction caused, in 1945, by aerial bombing and mostly Russian tanks. Continue reading „Berlin in July 1945“

Erklärung des Weltgewerkschaftsbundes zur Entwicklung der Ukraine

picaso_wftu
Pablo Picasso 1955 zum 10. Jahrestag der WFTU/WGB 

Der Weltgewerkschaftsbund erklärt gegenüber der internationalen Arbeiterklasse, dass die derzeitige Entwicklung der Ukraine nicht „ein Sieg der Demokratie“ ist, wie es die NATO, die EU und die USA heuchlerisch verbreiten.

Die momentanen Ereignisse in der Ukraine sind Ausdruck einer gefährlichen Entwicklung: zuerst und vor allem für die ukrainische Arbeiterklasse, die Völker der Region und den Weltfrieden.

Die Ukraine ist ein ressourcenreiches Land, durchzogen mit Pipelines, ein Land von geostrategischer Bedeutung. Continue reading „Erklärung des Weltgewerkschaftsbundes zur Entwicklung der Ukraine“

Tabubruch

KiewUPA-Führer und Nazi-Kollaborateur Stepan Bandera am besetzten Kiewer Rathaus

Unterstützung für Faschisten in Kiew

Von Sevim Dagdelen

Die Gewalt in der Ukraine nimmt zu. Bundesregierung und EU-Kommission machen dafür einseitig die ukrainische Regierung verantwortlich. Um den Druck noch zu erhöhen, bestellte Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Freitag den ukrainischen Botschafter in Berlin ein, auch um gegen die Verschärfung der Demonstrationsgesetze zu protestieren. Nun ist es selbstverständlich zu begrüßen, wenn sich ein Sozialdemokrat gegen ein Vermummungsverbot auf Demonstrationen stark macht. Allerdings sind solche Initiativen offenbar auf die Ukraine beschränkt und finden keinen Niederschlag in der deutschen Innenpolitik. Noch auffälliger allerdings ist das Schweigen zur immer stärker werdenden Oppositionskraft Swoboda, die man mit Fug und Recht als die faschistische Partnerpartei der NPD bezeichnen darf. Im Mai 2013 traf sich der Swoboda-Abgeordnete Michailo Holowko mit der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag. Continue reading „Tabubruch“

Der Partisan Johnny in der Nacht Allendes

09/09/2013 15:36 | POLITICAINTERNAZIONALE | Quelle: la Repubblica | Autor: Luis Sepulveda

deutsche Übersetzung  G.Melle

Der Partisan Johnny.pdf

Der schwärzeste Tag in der Geschichte Chiles brach mit wolkenbedecktem Himmel an. Das Frühjahr stand vor der Tür, entsetzt über das herannahende Grauen, zog er vor, die erste Wärme zu ignorieren. Um sechs Uhr morgens erhielt der Genosse Präsident, Salvador Allende die ersten Nachrichten über den ungeheuerlichen Putsch und er gab seiner Eskorte, der Gap, den Befehl die Residenz am Calle Tomás Moro zu verlassen und den Palast La Moneda aufzusuchen. Continue reading „Der Partisan Johnny in der Nacht Allendes“

Die Politik der Troika muss gestoppt werden!

09.08.2013: Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hatte vom 25.- 28.07.2013 eingeladen zu einem deutsch-griechischen Austausch über „Erfahrungen, Strategien und Erfolge im Kampf um die Köpfe und Herzen. Gegen Rechtsradikalismus und Nazismus“. Auch andere Gewerkschaften des DGB unterstützten dies. Die Beschränkung der TeilnehmerInnen auf jeweils 15 KollegInnen aus Griechenland/Zypern und Deutschland ließ eine intensive Debatte aufkommen. Dabei ging es u.a. darum, mit Aktionsbeispielen und Handlungsideen Wege aufzuzeigen, wie insbesondere die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben einbezogen werden und wie antifaschistische Arbeit der Gewerkschaften – in der BRD, in Griechenland und Zypern – stärker entwickelt werden kann. Continue reading „Die Politik der Troika muss gestoppt werden!“