RED ROJA: ERKLÄRUNG ZUR FLUCHT VON KÖNIG JUAN CARLOS

Quelle: red roja

Der Fäulnisabszess platzte und der Bourbon – sie nennen ihn jetzt zusätzlich verachtend emeritiert   entkam, um sich die jahrzehntelang angehäufte Beute und ihre Straflosigkeit zu sichern.

Aber die Beweise für die Korruption der Monarchie erlauben es, weiteres zu enthüllen.


DECLARACIÓN DE RED ROJA ANTE LA FUGA DEL REY JUAN CARLOS

El absceso de podredumbre estalló y el borbón – al que llaman emérito para mayor escarnio – escapó para asegurar el botín amasado durante décadas y su impunidad.

Pero la evidencia de la corrupción de la monarquía, permite desvelar otras.

[Inglés] Roja’s declaration on the escape of King Juan Carlos.

[Francés] Déclaration de Red Roja à propos de la fuite du roi Juan Carlos


Der Sieg des Faschismus durch eines der schrecklichsten Massaker in der modernen Geschichte war auch eine massive Plünderung, eine immense Anhäufung von gestohlenem Kapital, welche der Bourbonen-Monarchie ihr Überleben sicherte. 

Zehntausende Ermordete sind weiterhin am Straßenrand begraben – zur Schande „fortschrittlicher“ Regierungen auf allen Ebenen des Staates – und so soll auch die gigantische Plünderung, auf der die großen Kapitale des Königreichs Spanien gegründet und vermehrt wurden, weiterhin begraben bleiben.

Der Grundpfeiler, auf dem die übermäßige Plünderung öffentlicher Kassen – die zusätzlich zur kapitalistischen Ausbeutung erfolgt – stattfindet, ist die Bourbon-Monarchie. Und der König, der sich dessen sehr bewusst war, verlangte den Zehnten des großen Geschäfts.

Bei aller politischen Mitschuld, die ebenfalls angemessen vergütet wurde, machte sich der Monarch selbst zum Leiter eines Korruptionsnetzwerks, das es den Eigentümern der großen Unternehmen ermöglichte, Vermögen anzuhäufen. Die in Katalonien aufgetretenen „3 % Schmiergelder“ sind nur ein kleiner Teil einer Kaskade von Kommissionen, die das Vermögen der Bourbonen und aus den verschiedenen Verwaltungsebenen sowie den Unternehmen angehäuft haben, weil sie von den politischen Entscheidungen profitieren. Die offiziellen Reisen mit Geschäftsleuten, prominenten Politikern und hohen Beamten, unter der Leitung des Königs, sind ein anschauliches Bild des Einsatzes des Staates im Dienste des Kapitals.

Es ist diese Kette von Mittäterschaft und Verbrechen, die alle politischen und wirtschaftlichen Machtstrukturen verseucht, die die Straffreiheit des Königs als Anführer einer Diebesbande aufrechterhalten hat.

Philipp VI. Sitzt auf einem Thron voller Blut und Korruption. Und sitzt auf ihm, weil er der Sohn eines Königs ist, der vom kriminellsten Diktator ernannt wurde, den die Geschichte der Völker des spanischen Staates gekannt hat, und auch seitens der Mutter ist er Erbe der blutigen und korrupten griechischen Monarchie, die direkt mit der faschistischen Diktatur zusammenarbeitete.

De-facto-Mächte – Kapital und seine Staatsapparate – in Komplizenschaft mit der „progressiven“ Regierung zwangen den Bourbonen zur Flucht. Als man ihn gebeten hatte, abzudanken, wollten sie, dass sich etwas ändert, damit sich nichts ändert, und der „Emeritus“ wurde zum Sündenbock. Auslöser war 2014 die Angst vor einer Mobilisierung der Bevölkerung, die durch die Folgen der Krise ausgelöst wurde. Man wollte die Bevölkerung damals Glauben machen, dass die „PODEMOS“ -Partei durch Wahlen etwas ändern könnte.

Angesichts des wirtschaftlichen und sozialen Tsunamis der die Arbeiterklasse überrollte, war die heutige Entscheidung überfällig, um eine zunehmend schwache Monarchie zu unterstützen. Und jetzt versuchen die Regierung und die herrschenden Medien spöttisch, die Flucht des Diebesvaters als Beitrag zur Stabilität des Throns des Sohnes darzustellen.

Die Zusammenarbeit der Regierung PSOE – PODEMOS bei der Vertuschung des entkommenen Diebes zeigt einmal mehr ihre wahre Funktion, alle Strukturen des Regimes von 1978 und des Großkapitals zu unterstützen. Und natürlich die Unfähigkeit, den franquistisch-genetischen Code der Staatsapparate um ein Jota zu ändern.

Während die Gefängnisse voller politischer Gefangener sind und anstehende Gerichtsentscheidungen versuchen, die Meinungsfreiheit junger Rapper wie Pablo Hasel abzuwürgen, welche die Monarchie anzuprangern, oder katalanische politische Führer im Gefängnis sind, die ein Referendum organisierten, könnte sich ein naives Gemüt fragen: Werden die Obersten Gerichte des Staates den Bourbonen aufspüren und in Haft setzen? Wird das Innenministerium einen internationalen Haftbefehl erlassen? Wird sein Eigentum beschlagnahmt werden, um die Zahlung der riesigen Beträge zu garantieren, die gestohlen wurden, gerade weil er die höchste Autorität des Staates ausübte? Offensichtlich nein. Und es geht nicht darum, an der Wahlurne nach einem anderen schlagkräftigeren PODEMOS zu suchen …

Die Verfolgung derer, die Freiheit fordern, wird fortgesetzt, die Toten werden in den Gräben bleiben und ihre Mörder werden weiter ungestraft und mit Medaillen bedeckt umherlaufen. Dem wird nur ein Ende gesetzt, wenn die Völker des spanischen Staates die Machtstrukturen des Regimes in den Mülleimer der Geschichte werfen, das die Verfassung von 1978 begründete.

In dieser Zeit, in der die Empörung der Bevölkerung die relative Schwäche der Machtstrukturen hervorhebt – dafür ist die Flucht der Bourbonen ein Beweis -, ruft Red Roja die Arbeiterklasse und die Völker des spanischen Staates sowie die fähigen Organisationen auf, ihre Souveränität und ihre Unabhängigkeit zu vertreten und gegen die Monarchie zu mobilisieren, sowie mit allen Institutionen, die die Diktatur erbten, zu brechen.

Eine Aufgabe, die auf einem längeren Weg erledigt werden muss.

Die Monarchie und die anderen Institutionen des Regimes von 1978 zu beenden, ist jedoch eine langfristige Aufgabe.

Die Krisen, die wir erleben, sind von großem Ausmaß. Sie sind Momente der Gelegenheit, die historische Aufgabe einer revolutionären Organisation voranzutreiben: den Kapitalismus zu zerstören und den Sozialismus aufzubauen. Wir wissen auch, dass dieses Ziel die Festlegung des Weges erfordert, der zum Aufbau der Macht des Volkes und seiner politischen Führung führt, die in der Lage ist, dies zu erreichen.

Wir verstehen, dass Fortschritte in beiden Prozessen nicht das Ergebnis von Goodwill-Aussagen oder Entscheidungen in Büros sind. Dies ist nur mit den Energien möglich, die der Klassenkampf entfesseln kann, unter der Bedingung, dass diese nicht durch für eigene Machtinteressen absorbiert werden können.

Um Elemente des Bruchs mit der gegenwärtigen Ordnung in die Volkskämpfe, um die lebenswichtigen Bedürfnisse, einzuführen, fordert Red Roja die Debatte über die Konstitution einer Volksrettungsfront, deren zentrale Ziele dem Volk als unverzichtbar gelten und welche die Macht unfähig ist, einzuräumen. Sie können nur ohne versöhnlerischen Widerstand erreicht werden.

Ihre Elemente sind wie folgt:

1º Enteignung der Privatbanken.

2º Weigerung, die sogenannte „Staatsverschuldung“ zu bezahlen.

3º Das Brechen mit den Diktaten der EU.

  1. Intervention in großen Produktions- und Vertriebsunternehmen.

5º Rationale und demokratische Planung der Wirtschaft umsetzen.

Übersetzung FHecker

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s