Die Welt brennt

Von Mumia Abu-Jamal veröffentlicht am 12. Juni 2020

Erraten Sie, was? Die Welt brennt!

Ich meine nicht Umweltzerstörung oder globale Erwärmung; nein, obwohl auch das stimmt.

Ich beziehe mich auf Proteste, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt.

Proteste von London nach Paris; von Berlin nach Nairobi; von Toledo, Ohio, nach Tokio, Japan.

Proteste in Solidarität mit Black Lives Matter und gegen Aggression und Rassismus der Polizei.

Proteste aufgrund der grausamen Brutalität, die zur Ermordung von George Floyd führte, in Zeitlupe in Minneapolis, Minn.

Die Solidarität aus Sydney, Australien, beruht zum Teil auf der langjährigen Unzufriedenheit der dunklen Aborigines, der indigenen Gemeinschaften in Australien und New South Wales, die wie die Schwarzen in Amerika unter Generationen staatlicher Unterdrückung leiden.

Zum Beispiel lauteten bei dem jüngsten Mord an David Dungay, einem Aborigine, der seine Brüder und Schwestern in Amerika mag, seine letzten Worte „Ich kann nicht atmen“, als sie ihn zu Tode erstickten.

Und wie haben die Bullen auf diese Herausforderung reagiert? Mit Wutanfällen. Mit Angriffen auf männliche oder weibliche Demonstranten. Ein 75-jähriger weißer Mann, der zu Boden gedrückt wurde, als sie über seinen gefallenen und blutenden Körper traten.

Amerika brennt und die Welt hat das Feuer gefangen.

Ich komme aus einer gefangen genommenen Nation und bin Mumia Abu-Jamal.

Transkribiert von einer Audiosäule vom 7. Juni, die auf jailradio.org veröffentlicht wurde.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s