Unkreatives Schreiben – warum?

Kenneth-Goldsmith White-House 2011 HiRes.jpg
CC BY 3.0
File:Kenneth-Goldsmith White-House 2011 HiRes.jpg
Uploaded: 26 June 2011

Im 21. Jahrhundert haben Technologie und Internet die Bedingungen für Literatur neu geschaffen. Sie erfordern erweiterte Definitionen und Ideen für das, was man bislang Kreatives Schreiben nannte. Dichter und Hochschullehrer Kenneth Goldsmith, Autor von „Uncreative Writing“, schlägt neue Verfahren vor.

Der konzeptionelle Poesiekünstler Kenneth Goldsmith beim Colloquium „Die Zukunft der Dichtung“ beim 16. Poesiefestival in Berlin.

Ein Gespräch mit Kenneth Goldsmith

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s