Arrividerci Bandiera Rossa

1mai2016

1. Mai 2016 in Offenburg:

Wieder mal haben sie sich viel Mühe gemacht und im Vergleich zum vergangenen Jahr noch weniger Gewerkschafterinnen auf die Straße gebracht. Es scheint als würden die DGB Gewerkschaften (nur vor Ort?) es partout darauf anlegen, die Tradition der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung mit dicken Knüppeln (rhetorisch versteht sich) totzuschlagen.Zeit für mehr Solidarität hieß es, doch da es bei den Gewerkschaften schon so wie bei der Kirche zugeht, nimmt ihnen das Gefolge die Hypokrisie auch nicht sonderlich übel. Es ist wie im Kirchenschiff, man zeigt sich, um gesehen zu werden. Das gilt aber gerade noch für Landes- und Kreisliga grüner Provenienz, der SPD-Anhang wedelt mit kümmerlichen Fahnen, die Linke mit etwas mehr und der nicht gerade begeistert wirkende Beifall in der Reithalle begleitet die Langeweile eines Rituals, das nicht einmal mehr mit inhaltlicher Raffinesse das Fiasko überdecken könnte:

Jo, d’Zeit für mehr Solidarität
die sotte mer ho,
doch d’Arme
geh’n dr Bach runner,
vielleicht gschähe
noch Zeiche un Wunder

D’r Funktionär steht uff d’r Kanzel
un predigt wie ne Amsel,
da kommt ä Bue
und nimmt äm d’Schue,
da kommt ä Mädl
un nimmt äm Kapp
do fliegt där kopfüber
d’Kanzel hinab.

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s