Spanien: Rap gegen Rechts und ab ins Gefängnis

Valtónic

Quelle: CONTROPIANO.ORG | Autor: Marco Santopadre

italiano: Spagna: in galera un rapper che canta contro la destra

Schlagzeilen wie die von Pussy Riot wird der Rapper Valtónic nicht machen, denn die internationalen Medien drücken für gewöhnlich ein, sogar zwei Augen zu, wenn in Spanien die demokratischen und Menschenrechte verletzt werden. Aber auch er landete wegen seiner musikalischen Aktivitäten im Gefängnis.

Die spanische Polizei verhaftete am Morgen des 22. August den mallorcanischen Rapper Josep Miquel Arenas, der sich Valtónic nennt. Gegen ihn stellte der Vorsitzende der nationalistischen spanischen Organisation Circulo Balear Anzeige.  Der rechte Verein war eingeschnappt über einen Song mit dem titel Circo Balear und verlangte von der Magistratur, diesem unverschämten Rapper das Handwerk zu legen. Ihr Vorsitzender, Jorge Campos, hat schon in einem anderen Fall gegen neun Exponenten der katalanischen unabhängigen Linken einen Prozess angestrengt. Den Song Circo Balear hat Valtónic komponiert, nachdem der rechte Anführer gegen 11 Militante der katalanischen Jugendorganisation Maulets Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung, während einer Demonstration 2010 gegen organisierte Korruption, erstattete. Die Anzeige stützt sich auf ein Video der Tageszeitung El Mundo und die Überwachungsaktivitäten der spanischen Polizei und Campos beschuldigt Valtónic zur Gewalt aufzurufen  und ihn mit dem Tod zu bedrohen.

Die Songs von Valtónic sind ein hohes Lied auf die katalanische Sprache, die von den spanischen Nationalisten attackiert wird. Sie handeln von freier Meinung und üben harte Kritik am System des Kapitalismus und an der Zerstörung des Ökosystems durch die Spekulanten.

Wegen seiner Aktivitäten als militanter und engagierter Rapper war Valtónic öfters in den letzten Jahren juristischen und medialen Angriffen ausgesetzt. Besonders hervorgetan hat sich dabei das rechte spanische Tagesblatt El Mundo gegen das der Künstler den Song “El Mundo dóna llicència per matar” (El Mundo gibt die Lizenz zum Töten) schrieb. An seiner Seite steht das Ambiente der antagonistischen Linken, die Unabhängige katalanische Linke, die auf den balearischen Inseln aktiv ist. Die ihm ans Leder wollen, sind die Jungen Generaciones des Partito Popolar und die Rechten des lokalen Zirkels Balear. Am Tag der Verhaftung haben zahlreiche Organisationen und politische sowie soziale Kollektive für seine Freilassung mobilisiert. Es wurde auch zu einem Sit-in am gleichen Tag vor dem Kommissariat der Policia Nacional aufgerufen. Die linke Jugendorganisation Arran der katalanischen unabhängigen Linken hat zur Solidarität aufgerufen, dass er sich nicht den Drohungen des “spanischen Faschismus” beugen solle und weiterhin seine engagierten und treffenden Verse komponiert.

Nicht das erste Mal wird ein Künstler im heutigen Spanien wegen seiner Meinung und seinen Liedern verhaftet: im Oktober des vergangenen Jahres wurde ein anderer Rapper, Pablo Hasèl verhaftet und beschuldigt, zum Terrorismus aufzurufen. Gar nicht zu sprechen von Dutzenden baskischen Bands oder weitere Oppositionelle die der spanische Staat boykottiert, die Magistratur gerichtlich verfolgt, und die Presse über sie herfällt, so wie auch über einige Bürgermeister, die als Feinde des Systems oder den Positionen der baskischen Bewegung als nahestehend gelten. 

übersetzt von G.Melle

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s